Cities & Trends: Deutsche Unternehmen weltweit mehr unterwegs

Der aktuelle Cities & Trends Report von BCD Travel ist da. Wie haben sich die Top-5-Länder entwickelt? Was tut sich auf dem Geschäftsreisemarkt in der Schweiz? Was sind die wichtigsten Gadgets unterwegs?

Der aktuelle BCD Travel Cities & Trends Report zeigt: Im ersten Halbjahr 2016 verzeichneten interkontinentale Flüge – gemessen an der Anzahl der von BCD Travel ausgestellten Tickets aus Deutschland – einen Zuwachs von 11 % gegenüber Vorjahreszeitraum. Und auch innereuropäische (+ 7 %) und innerdeutsche Flüge (+ 6 %) konnten zulegen.

Stefan Vorndran, Senior Vice President EMEA, BCD Travel: „Aktuell liegt das Buchungsaufkommen leicht über Vorjahresniveau. Für 2016 erwarten wir insgesamt einen leichten Zuwachs gegenüber 2015, gehen aber davon aus, dass wir erst nach Ablauf des dritten Quartals zuverlässig prognostizieren können. Der größte Wachstumstreiber dabei ist weiterhin das interkontinentale Geschäft.“

Im europäischen Länderranking unverändert auf dem Treppchen: Vereinigtes Königreich, Österreich und Frankreich. Im interkontinentalen Länderranking werden weiterhin die USA, China und Indien aus Deutschland am häufigsten angeflogen. Auf dem jeweils 1. Platz im nationalen, europäischen und interkontinentalen Städteranking halten sich im ersten Halbjahr 2016 weiterhin Berlin, London und Shanghai.

Die Schweiz

Außerdem zeigt der Report, was unseren Schweizer Nachbarn in Sachen Geschäftsreisen besonders wichtig ist: Effizienz, Travel Risk Management und nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit einer Travel Management Company. Außerdem: Einfache und intuitive Handhabung und Bestpreisgarantie sind für Schweizer Unternehmen das A und O bei Online-Buchungsportalen.

Infografiken

Zwei Infografiken verdeutlichen, wie sich die Top-5-Länder im interkontinentalen Ranking seit 2013 jeweils im Vergleich zum Vorjahr entwickelt haben; und welche Reise-Gadgets Geschäftsreisende unterwegs auf keinen Fall missen möchten. Insbesondere Japans Wachstumsraten sind von Jahr zu Jahr weiter gestiegen, 2015 waren es zuletzt 13 %. Bei Reise-Gadgets sind sich Frauen und Männer bezüglich Platz 1 einig – Ladegerät und Power Bank sind für beide Geschlechter die die nützlichsten Helferlein.

 

 

« zurück zur Startseite