Erleben Sie die Emirates A380: Eine neue Dimension des Reisens

Neue Emirates-A380-Destinationen Guangzhou, Taipeh  und Auckland.

Weitere A380-Destination in China: Emirates bedient die tägliche Nonstopverbindung zwischen seinem Drehkreuz Dubai und der südchinesischen Metropole Guangzhou ab dem 1. Oktober 2016 mit A380-Jets. Aktuell fliegt die Airline zu über 40 Zielen weltweit mit seinem beliebten Flaggschiff, darunter auch Taipei sowie Peking, Shanghai und Hongkong.

Nach dem erfolgreichen Start der täglichen Nonstopverbindung vom Drehkreuz Dubai nach Auckland wird Emirates auf der Strecke Jets des Typs Airbus A380 einsetzen und ab dem 30. Oktober den bisher eingesetzten Flugzeugtyp Boeing 777-200LR auf der derzeit längsten Flugroute der Welt ersetzen.

Mit einer der jüngsten und gleichzeitig größten Langstreckenflotte der Welt fliegt Emirates zehnmal täglich nonstop ab Deutschland: Dreimal täglich ab Frankfurt und München sowie jeweils zweimal von Düsseldorf und Hamburg nach Dubai. Die Emirates A380 bedient sieben der insgesamt zehn täglichen Flüge. Passagiere nutzen kostenloses WLAN an Bord, um während des gesamten Fluges in Verbindung zu bleiben. Eine exklusive Bord-Lounge für Reisende der First Class und der Business Class sowie Spa-Duschen und Privatsuiten für First-Class-Reisende zeichnen das Emirates Flaggschiff aus. Preisgekrönte Bordunterhaltung auf persönlichem Breitbild-Touchscreen erwarten die Passagiere an Bord. Der Emirates Chauffeur-Service (First-Class- und Business-Class-Passagiere) sowie Rail&Fly (alle Klassen) können kostenfrei dazu gebucht werden.

(Quelle: moveonline, September 2016)