USA wollen Passagierrechte stärken

Geschäftsreisende mit Flugziel USA können künftig von verbesserten Passagierrechten profitieren. So plant das US-Verkehrsministerium beispielsweise, die Airlines zu verpflichten, Gepäckgebühren zu erstatten, wenn der Koffer das Ziel mit erheblicher Verspätung erreicht. Die weiteren Pläne des Verkehrsministeriums richten sich an Online-Reiseportale, die zukünftig offenlegen sollen, wenn sie bestimmte Airlines in der Auflistung der Suchergebnisse bevorzugen. Außerdem sollen die Fluggesellschaften verpflichtet werden, ein aussagekräftigeres Reporting in Bezug auf fehlgeleitete Gepäckstücke zu veröffentlichen.

(Quelle: moveonline, November 2016)