Nicht ohne Krankenversicherung nach Venezuela

Das Auswärtige Amt empfiehlt Reisenden in Venezuela dringend einen ausreichenden weltweit gültigen Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung. In vielen Landesteilen ist eine adäquate medizinische Notfallversorgung nicht gewährleistet. Auch die Hauptstadt Caracas ist davon nicht ausgenommen. Krankenhäuser und Kliniken sind ferner von Wasserrationierung und Stromausfällen betroffen.

Vor einer Reise nach Venezuela wird außerdem eine individuelle Beratung durch Tropen- bzw. Reisemediziner empfohlen. Beratungsstellen finden Sie hier: http://www.dtg.org/. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass regelmäßig vor der Aufnahme und Behandlung in Privatkliniken unabhängig einer bestehenden Auslandskrankenversicherung eine Vorauszahlung in bar oder per Kreditkarte zu leisten ist, sonst wird unter Umständen gar nicht erst mit der Diagnostik oder Behandlung angefangen. Im Erkrankungsfall können sich Reisende bei der Deutschen Botschaft in Caracas über Ärzte und Krankenhäuser in Venezuela informieren.

Den aktuellen Reisehinweis für Venezuela finden Sie hier.