Wirtschaftswachstum statt Brexit-Rezession: Neuer Cities & Trends Report

Das Vereinigte Königreich bleibt beliebtestes Zielland europäischer Geschäftsreisender. Das ist eines der Ergebnisse des „BCD Travel 2017 Cities & Trends Report“.

Deutschland und Spanien folgen im Ranking der meistangeflogenen Destinationen von europäischen Geschäftsreisenden auf den Plätzen 2 und 3. Außerhalb Europas flogen europäische Geschäftsreisende am häufigsten in die USA, China und Indien.

Die Rankings basieren auf von BCD Travel Kunden 2017 gebuchten Flugtickets in zahlreichen europäischen Märkten.

Top 3 der Geschäftsreisedestinationen 2017

InnereuropäischInterkontinental
1.Vereinigtes KönigreichUSA
2.DeutschlandChina
3.SpanienIndien


London und New York sind Spitzenreiter

Die britische Metropole London ist auf der Pole Position des innereuropäischen Städte-Rankings – allen Unkenrufen zu möglichen Brexit-Konsequenzen zum Trotz. Auf Platz 2 und 3 im Ranking liegen Wien und Amsterdam, gefolgt von Zürich und Paris.

Das interkontinentale Städte-Ranking wird 2017 weiterhin angeführt von New York, gefolgt von Shanghai und Dubai. Fünf Destinationen in den interkontinentalen Top 10 liegen in den USA, zwei davon allein in Kalifornien. Der Silicon-Valley-Bundesstaat beheimatet traditionell die großen Player der IT- und Hightech-Branche und zieht daher ungebrochen Geschäftsreisende an.

Top 10 Städte für Geschäftsreisen 2017

InnereuropäischInterkontinental
1LondonNew York
2WienShanghai
3AmsterdamDubai
4ZürichSingapur
5ParisBeijing
6BarcelonaSan Francisco
7KopenhagenTokyo
8MailandChicago
9MadridBoston
10FrankfurtLos Angeles

 

Stewart Harvey, President EMEA bei BCD Travel: „Die Anzahl der bei BCD Travel gebuchten Flugtickets lag über Vorjahresniveau. Die meistfrequentierten Destinationen sind Hotspots für Geschäftstermine sowie Meetings und Konferenzen.“

(Quelle: Move Online, März 2018)