Vorsicht in der Türkei

Geschäftsreisende mit Ziel Türkei sollten sich in den kommenden Wochen besonders umsichtig verhalten. Das Auswärtige Amt rät Reisenden, sich von politischen Veranstaltungen und grundsätzlich von größeren Menschenansammlungen fernzuhalten.

Der Hintergrund:

„Am 16. April 2017 wird in der Türkei ein landesweites Referendum über Verfassungsänderungen stattfinden. Im Zuge des Wahlkampfes muss mit erhöhten politischen Spannungen und Protesten gerechnet werden, die sich auch gegen Deutschland richten können. Hiervon können im Einzelfall auch deutsche Reisende in der Türkei betroffen sein“, so das Auswärtige Amt.

(Quelle: moveonline, März 2017)