ANA baut das Angebot auf der Strecke Düsseldorf - Tokio aus

All Nippon Airways, größte japanische Fluggesellschaft und Mitglied in der Star Alliance, bringt mit kommenden Sommerflugplan Asien näher zusammen und baut auch das Angebot ab Deutschland aus. Die Verbindung ab Düsseldorf bekommt ein Upgrade: ANA wechselt von der Boeing 787-8 auf die größere 787-9 für die täglichen Flüge nach Tokio-Narita. Die größere Version des Dreamliners verfügt über 246 statt 169 Sitzplätze.

Ein weiterer Schwerpunkt der Angebotserweiterung liegt in Indonesien: ANA verdoppelt die Zahl der Flüge auf der Strecke zwischen Tokio/Haneda und Jakarta ab dem 1. August von einem auf zwei tägliche Verbindungen. In der ASEAN-Region fliegt ANA vom Flughafen Tokio/Haneda mit seinem direkten Zugang zur Stadt derzeit sechs Metropolen an, davon Singapur, Bangkok und Jakarta mit täglichen oder sogar mehrmals täglichen Verbindungen. Hanoi, Manila und Kuala Lumpur werden mehrmals pro Woche angeflogen.

Um den Kunden eine größere Angebotsvielfalt zu bieten, hat ANA ihr internationales Netzwerk erweitert und allein in den vergangenen drei Jahren zehn neue Strecken eröffnet. Damit fliegt das Star Alliance Mitglied bis Ende des Geschäftsjahres 42 Städte weltweit an. Um die weltgrößte Metropolregion Tokio optimal zu bedienen, setzt ANA auf ein Doppelhub-Konzept ab den beiden Tokioter Flughäfen Narita und Haneda.

(Quelle: moveonline, März 2017)