Lufthansa München: Schneller geht's nicht

Lufthansa bietet auf den Verbindungen von München nach Düsseldorf, Berlin/Tegel, Frankfurt und Hamburg ab sofort einen besonderen Service an, durch den Reisende künftig noch schneller zu ihrem Flug gelangen. "SmartDepart" heißt der kostenlose Service, der vorerst bis zum 31. Oktober 2017 allen Lufthansa-Passagieren im Terminal 2 zur Verfügung steht. Täglich von 6:00 bis 8:30 Uhr sowie von 16:00 bis 18:30 Uhr gibt es vor den genannten Abflügen eine eigene Sicherheitskontrolle, nahegelegene Abfluggates und eine verkürzte Einsteigezeit. "Unseren Kunden ist es wichtig, wertvolle Zeit zu sparen und stressfrei ihren Flug zu erreichen. Deshalb haben wir auf den Rennstrecken erstmals die einzelnen Reiseschritte so optimiert, dass die Zeitersparnis deutlich spürbar ist. Damit gehört das Terminal 2 zu den Vorreitern in puncto Schnelligkeit", sagt Wilken Bormann, CEO Hub München. Der Service befindet sich in München derzeit in der Testphase und wird nach erfolgreicher Einführung verlängert.

Der neue Service im Überblick

Fast Lane dank eigener Sicherheitskontrolle

Auf allen Abflügen nach Düsseldorf, Berlin/Tegel, Frankfurt und Hamburg steht Fluggästen im Terminal 2 eine eigene Sicherheitskontrolle zur Verfügung. Sie kann täglich zu den Hauptverkehrszeiten von 6:00 bis 8:30 Uhr sowie von 16:00 bis 18:30 Uhr von Lufthansa-Passagieren genutzt werden, die nur mit einem Gepäckstück reisen. Die Sicherheitskontrolle ist mit "Smart Depart Fast Lane" ausgeschildert.

Spezielle Abfluggates

Nach der Sicherheitskontrolle schnell zum Flugzeug: Auch die Lage der Abfluggates ist optimal eingeplant. Sie liegen mittig im Terminal 2 und sind nach einem kurzen Fußweg von der Sicherheitskontrolle erreichbar. Am Ziel liegen die Ankunftsgates ebenfalls nah am Ausgang.

Kürzere Einsteigezeit

Fluggäste, die zu den genannten Destinationen fliegen, können etwas später am Gate eintreffen: Die Einsteigezeit wurde bei den genannten Destinationen auf 20 Minuten, statt der üblichen 30 Minuten, verkürzt.

(Quelle: Lufthansa, Juli 2017)