City Guide Shanghai

Shanghai hat sich dank intensiver Stadterneuerung zu einer pulsierenden Metropole entwickelt. Dutzende Wolkenkratzer sind in den letzten 20 Jahren in den Himmel geschossen und bilden nunmehr eine charakteristische, neonbeleuchtete Skyline.

Autofahrer werden auf überfüllten sechsspurigen Stadtautobahnen um die Stadt herum und mitten hindurch geleitet. Moderne Stadtlandschaften stehen im Kontrast zu unberührten Vierteln, die mit ihren Märkten, Straßenverkäufern und historischen Tempeln an das alte Shanghai erinnern. Der Hafen von Shanghai hat seit je her zum Aufstieg der Wirtschaftsmacht China beigetragen. Heute ist er einer der wichtigsten Handels- und Verkehrsknotenpunkte der Region Asien-Pazifik. Und die Stadt wächst rasant: Mit Ausnahme der Krisenjahre 2008 und 2009 verzeichnete Shanghai in den letzten zwei Jahrzehnten zweistellige Wachstumsraten. Die drei wichtigsten Industriezweige sind Finanzdienstleistungen, Einzelhandel und Immobilien.

Vom und zum Flughafen

Der internationale Flughafen Shanghai Pudong befindet sich ca. 30 Kilometer östlich des Stadtzentrums. Der Transrapid Shanghai (Shanghai Maglev) bietet den schnellsten Transfer ins Stadtzentrum. Die futuristische Magnetschwebebahn erreicht Geschwindigkeiten von 430 km/h und der Weg vom Flughafen zum Bahnhof Longyang Road Station dauert weniger als acht Minuten. Der Bahnhof ist an das U-Bahnnetz angebunden. Die einfache Fahrt kostet 50 CNY (7,60 USD bei einem Wechselkurs von 1 USD : 6,61 CNY). Es gibt auch Shuttle-Busse, und Taxistände findet man an jedem Terminal. Die Taxipreise sind streng reguliert und alle Fahrzeuge sind mit einem Taxameter ausgestattet. Der Fahrgast wird auf Chinesisch und Englisch begrüßt. Die Fahrt vom Flughafen ins Zentrum kostet etwa 150-200 CNY (22,68 – 30,24 USD).

Unterwegs in Shanghai

Viele Besucher entdecken die Stadt mit einem der 45.000 Taxis. Sie können ein Fahrzeug auf der Straße anhalten oder das Personal in größeren Hotels und Restaurants um eine Taxibestellung bitten. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie immer ein Zeitpolster einplanen, da Sie mit großer Wahrscheinlichkeit in einen der zahlreichen Staus geraten werden.

Öffentliche Verkehrsverbindungen sind preiswert und relativ effizient. Zur Orientierung können Sie den interaktiven Online-Routenplaner verwenden. Die Stationen sind auf Englisch und Chinesisch ausgeschildert und Netzpläne hängen in allen Zügen und an Haltestellen. Der Fahrpreis berechnet sich nach Tarifzonen. Eine Kurzstreckenfahrt kostet 3 CNY (0,45 USD), eine längere Fahrt bis zu 10 CNY (1,51 USD). Fährscheine können Sie an Automaten in den Stationen lösen.

Übernachtungsmöglichkeiten

Als gehobene Unterkünfte empfehlen sich das Sofitel Shanghai Hyland (505 Nan Jing Road East, Shanghai 200001; Tel.: 86-21-63515888), das Fairmont Peace Hotel (20 Nanjing Road East, Shanghai 200002; Tel.: 86-21-61386888), das Radisson Blu Shanghai Pudong Jinqiao (Nr. 2 Lane 2449, Jinhai Road, Shanghai 201209; Tel.: 86-21-20537666) oder das Courtyard Shanghai Xujiahui (100 Hongqiao Road, Xuhhui District, Shanghai 200030; Tel.: 86-21-61292888).

Unsere Tipps für die mittlere Preislage sind das Courtyard Shanghai Xujiahui (100 Hongqiao Road, Xuhhui District, Shanghai 200030; Tel.: 86-21-61292888), das Holiday Inn Express Shanghai Jiading Industry Park (Nr. 268 Huiyuan Road, Shanghai 201807; Tel.: 86-21-67078111) und das Ibis Shanghai Lianyang (300 Fang Dian Road, Shanghai 200135; Tel.: 86-21-61055555).

Sehenswürdigkeiten und Unternehmungstipps 

Bei einem Spaziergang entlang der malerischen Uferpromenade Bund können Sie fotogene Ansichten der Skyline genießen, die vom Oriental Pearl TV Tower und dem Shanghai World Financial Center dominiert wird – den höchsten Gebäuden der Stadt. Der Stadtteil ist überlaufen und touristisch, doch gerade das macht seinen Charme aus. Besonders lohnenswert ist ein Besuch bei Nacht, wenn die bunten Lichter der Stadt den Himmel erleuchten.

Der Bund schließt an die Nanjing Road an – die größte Einkaufsstraße von Shanghai, die täglich mehr als eine Million Besucher anzieht. Sie verläuft vom Bund in westlicher Richtung bis zum Jing’an-Tempel. Die Geschichte der Straße geht auf die 1840er Jahre zurück, als Shanghai nach dem Opiumkrieg eine Hafenstadt wurde. Das Ladenangebot reicht von internationalen Marken-Stores bis hin zu Luxusgeschäften und Traditionshäusern, die Seide, Jadeschmuck und Stickereien feilbieten.

Das Shanghai Museum gehört zu den besten der Stadt. Es liegt am Volksplatz und ist alter chinesischer Kunst gewidmet. Das Museum ist in elf Galerien und drei Ausstellungssäle unterteilt und beherbergt über 120.000 Exponate. Die Besichtigung aller Stücke ist nahezu unmöglich. Es ist besser, wenn man sich auf einige wenige Galerien konzentriert. Das Museum ist täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Der Yu-Garten ist eine spektakuläre Oase inmitten der Stadt. Auf dem zwei Hektar großen Gelände finden Sie klassische chinesische Pavillons, Steingärten, Teiche und Skulpturen. Die Öffnungszeiten und der bescheidene Eintrittspreis sind saisonabhängig. Kommen Sie unter der Woche, wenn der Andrang nicht so groß ist. Der Garten grenzt an den Yuyuan-Basar an – der Souvenireinkauf in den engen Gassen ist besonders lohnenswert.

Gastronomie

Im Jade Garden erwartet Sie eine reiche Auswahl an zeitgemäßen kantonesischen Gerichten. Obwohl der große Speisesaal Platz für über 350 Gäste bietet, ist das Restaurant in der Regel voll. Sie sollten also einen Tisch reservieren. Die meisten Gäste kommen wegen der Dimsum-Gerichte. Verlockende Köstlichkeiten wie Teigtaschen mit Shrimps, gebratenes Schweinefleisch, gedämpfte Klöße und chinesisches Gebäck laden zum Wiederkommen ein. Die Adresse: 1121 Yan´an Middle Road, JingAnSi, Jingan Qu, Tel.: 86-21-62485155.

Das M on the Bund ist ein beliebtes Restaurant mit einer eklektischen Auswahl an klassischen europäischen, nordafrikanischen und australischen Gerichten. Der Speisesaal im Art-déco-Stil und die Terrasse mit Blick auf den Bund sind eine echte Augenweide. Das Lokal ist der ideale Ort für einen gemütlichen Nachmittagstee. Als volle Mahlzeit empfehlen sich die hausgemachten Tortellini, das knusprige Spanferkel oder der heißgeräucherte Lachs. Die Adresse: 20 Guangdong Road, WaiTan, Huangpu Qu, Tel.: 86-21-63509988.

Das Sushi Oyama ist ein echter Publikumsmagnet, bei dem man um eine Tischreservierung nicht umhinkommt. Das Lokal folgt der japanischen Omakase-Tradition, der gemäß die Speisefolge dem Chefkoch überlassen wird. Die Speisekarte wechselt täglich und richtet sich nach der saisonalen Verfügbarkeit von frischem Fisch, der aus Japan importiert wird. Das kompetente, in Kimonos gekleidete Personal bietet tadellosen Service. Das Tagesmenü ist mit 800 CNY (120,98 USD) nicht ganz billig. Das Erlebnis sollte man sich dennoch nicht entgehen lassen. Die Adresse: 20 Donghu Road, HuaiHai Lu XiDuan, Xuhui Qu, Tel.: 86-21-54047705.

Das Scena ist für seine ansprechend servierten italienischen Gerichte berühmt, die noch dazu hervorragend schmecken. Das Vorzeigerestaurant des Ritz-Carlton Pudong bietet einfache Pizzas, Pasta- und Fleischgerichte. Ab der 52. Etage hat man an den meisten Tischen eine herrliche Aussicht auf die Skyline von Shanghai. Die Adresse: Century Avenue, LuJiaZui, Pudong Xingu, Tel.: 86-21-20201717.

(Quelle: Move Online Januar 2018)