Neue Reisekostenpauschale

Seit dem 1. Januar 2017 gelten neue Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland. Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat die Pauschalen für das Jahr 2017 angepasst. Das Schreiben des BMF mit allen neuen Pauschbeträgen können Sie hier herunterladen.

Wer häufig geschäftlich in die USA reist, kann sich über deutlich höhere Verpflegungspauschalen freuen. Aufgrund des schwachen Euros und des starken Dollars sind die Preise in den USA allerdings auch entsprechend gestiegen. Auch für Russland und China wurden die Pauschalen angehoben.

Für alle Länder, die nicht in der Spesentabelle des Bundesfinanzministeriums genannt sind, gilt der für Luxemburg maßgebliche Pauschbetrag. Für Überseegebiete und Kolonien wird die Summe eingesetzt, die für das Mutterland angegeben ist.

(Quelle: moveonline, Januar 2017)