Frauen reisen anders

Frauen machen inzwischen einen großen Teil der Geschäftsreisenden aus. Welche Anforderungen haben sie an eine Geschäftsreise und welche Angebote gibt es für sie?

Bereits jetzt sind etwa ein Viertel aller Geschäftsreisenden Frauen – Tendenz steigend. Für unseren letzten Cities & Trends Report haben wir Frauen befragt, auf welche Reise-Gadgets sie unterwegs auf keinen Fall verzichten wollen. Ganz vorne landete – wie bei den Männern – das Ladegerät oder die Power Bank. Auch die Kreditkarte steht ganz oben auf der Liste. Anders als Männer denken Frauen allerdings auch an Medikamente und ein Notfall-Kit sowie an ihre Kosmetikprodukte.

Wir haben für Sie recherchiert, welche Angebote momentan den Nerv von Frauen auf Geschäftsreise treffen.

Im Zug

In der Mitteldeutschen Regiobahn zwischen Leipzig und Chemnitz sollen spezielle Frauenabteile für mehr Sicherheit sorgen. Diese Abteile sind direkt neben dem Dienstabteil des Zugführers oder Kundenbetreuers angesiedelt und nur für allein reisende Frauen oder Mütter mit Kindern buchbar. Vor 15 Jahren gab es diesen Ansatz auch schon in der Schweiz, er wurde allerdings wenig genutzt. Wenn er nun besser angenommen wird, könnte das Modell auch für andere Anbieter interessant werden. Die Deutsche Bahn hat momentan nur in Liegewagen von Nachtzügen separate Abteile für allein reisende Frauen. In anderen Ländern, wie Japan, Indien, Mexiko oder Brasilien, gehören Frauenabteile laut dpa zum Alltag.

Am Flughafen

Frauen-Parkplätze und ein Shuttle-Service vom (bewachten und vorab buchbaren) Parkplatz zum Terminal – das ist inzwischen an vielen Flughäfen Standard. Auch Spas, Wellnessbereiche und Stillräume für Mütter mit kleinen Kindern gibt es immer häufiger.

Interessant: An einigen chinesischen Flughäfen wurden kürzlich extra Security-Reihen für Frauen eingeführt. Dies soll allerdings weniger der Sicherheit dienen. Als Grund wird angegeben, dass Frauen meist mehr Handgepäck dabei hätten und beim Sicherheitscheck länger bräuchten.

Im Flugzeug

Laut einer aktuellen Umfrage von lastminute.de wünschen sich 17 % aller Frauen extra Frauenplätze im Flugzeug. In Europa sind derartige Pläne bisher nicht bekannt. Vorreiter bei der Einführung von Frauenplätzen sind die indischen Airlines – allerdings aus traurigem Anlass. Den Ausschlag gab ein Übergriff auf eine weibliche Reisende auf dem Flug von Mumbai nach New York.

Ansonsten versuchen die Airlines eher, Frauen den Flug mit kleinen Annehmlichkeiten so angenehm wie möglich zu machen, beispielsweise mit speziellen Kosmetik-Kits für den Langstreckenflug. Lufthansa hat bereits seit 2005 ein eigenes Magazin für Vielfliegerinnen. Die Woman’s World erscheint vierteljährlich und beschäftigt sich jeweils mit einer Trendmetropole der Welt.

Im Hotel

Hotels lassen sich schon länger Einiges einfallen, damit Frauen sich wohlfühlen: Ausstattung in sanften Farben, frische Blumen, Hochglanzmagazine auf dem Tisch, ein starker Haartrockner… Das ist angenehm, klar, aber ist es das, worauf Frauen wirklich Wert legen?

Weitaus wichtiger ist für allein reisende Frauen die Sicherheit: Es gibt deshalb Hotels mit ganzen Fluren nur für Frauen, auf denen dann selbstverständlich auch ausschließlich weibliche Mitarbeiter tätig sind. Die Zimmer sind mit extra Sicherheitsketten und Türspionen ausgestattet, die Flure sind gut beleuchtet und der Weg zum Fahrstuhl ist kurz. Frauen, die nicht allein im Restaurant sitzen mögen, schätzen auch einen umfangreichen Zimmerservice. Noch weiter geht das Konzept der so genannten Frauenhotels, die momentan auf der ganzen Welt entstehen. Hier checken von vornherein nur Frauen ein.

Im Restaurant

Nicht nur für Frauen, die allein reisen, auch für Männer ist ein Restaurant in Amsterdam interessant. Im „Eenmaal“, dem ersten Restaurant für Allein-Essende, gibt es lauter Tische für eine Person. Das manchmal ungute Gefühl, allein am Tisch zu sitzen, teilt man hier also mit allen anderen Gästen, frei nach dem Motto: „Zusammen ist man weniger allein“.

Sicherheit hat höchste Priorität

Was Travel Manager tun können, um Geschäftsreisen für Frauen so sicher und angenehm wie möglich zu gestalten, erfahren Sie in unserem Artikel „So reisen Frauen auf der sicheren Seite“.

(Quelle: move online Februar 2017)