China: Fingerabdrücke bei Einreise

Geschäftsreisende müssen bei der Einreise an chinesischen Flughäfen künftig damit rechnen, ihre Fingerabdrücke abgeben zu müssen.

Am chinesischen Flughafen Shenzhen werden seit ein paar Tagen von allen Ausländern zwischen 14 und 70 Jahren bei der Einreise die Fingerabdrücke genommen. Die anderen internationalen Flughäfen des Landes sollen nach und nach mit Digitalscannern ausgerüstet werden und übernehmen dann das gleiche Prozedere. Ob noch weitere biometrische Daten gesammelt werden sollen, ist bisher unklar.

Die neuen Einreisekontrollen haben – wie in anderen Ländern auch – Sicherheitsgründe. Nach Angaben des chinesischen Sicherheitsministeriums sorgen die neuen Kontrollen nicht für nennenswerte Verzögerungen bei der Einreise.

(Quelle: move online Februar 2017)