Networking ist das Wichtigste auf Reisen

Echte Begegnungen sind entscheidend für den geschäftlichen Erfolg: Das belegt die Studie „Chefsache Business Travel 2016“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Wir haben für Sie ein paar Tipps für gutes Networking.

Wichtigster Grund für Geschäftsreisen ist aus Sicht der befragten Manager der Aufbau von Netzwerken. 65 Prozent halten Reisen deshalb für unerlässlich. Gute Kontakte zu den „richtigen“ Leuten entstehen nicht von selbst, sondern sind das Ergebnis von strategischem und kontinuierlichem Netzwerken. Wie Sie das bei Ihren Geschäftsterminen optimieren können, lesen Sie hier:

  • Auf die Vorbereitung kommt es an: Informieren Sie sich vor dem ersten Kontakt über Ihren Gesprächspartner. So fällt es Ihnen leichter, einen Gesprächseinstieg zu finden und Reaktionen einzuordnen.
  • Gemeinsamkeiten betonen: Die Sympathieforschung belegt, dass wir Menschen, die uns ähnlich sind, besser verstehen und sofort netter finden.
  • Sinnvolle Fragen stellen: Damit zeigen Sie Ihr Interesse an Ihrem Gesprächspartner.
  • Bei Netzwerkveranstaltungen gilt: Vergewissern Sie sich, dass Sie ausreichend Visitenkarten eingesteckt haben, geben Sie ihrem Gegenüber die Hand und stellen Sie sich möglichst zuerst und mit vollem Namen und Ihrer beruflichen Position vor.
  • Körpersprache ist wichtig: Ein fester Stand mit beiden Beinen am Boden, den Oberkörper leicht nach vorn geneigt, signalisiert einerseits Sicherheit und andererseits Interesse. Halten Sie Blickkontakt. Das wirkt höflich und offen. Vermeiden Sie dabei, Ihr Gegenüber anzustarren oder prüfend zu mustern. Ein offenes Lächeln bringt Ihnen Sympathiepunkte.
  • Gegenüber spiegeln: Ahmen Sie behutsam die Körpersprache Ihres Gesprächspartners nach. Wenn er die Arme verschränkt, tun Sie das auch. Durch Ihre Körpersprache suggerieren Sie ihm Sympathie und Harmonie, das fördert unterbewusst das Vertrauen. Das funktioniert übrigens mit Mimik und Sprache genauso. Aber Achtung: Sie sollten nicht übertreiben und Ihren Gegenüber nachäffen. Das alles muss subtil geschehen.

http://move.bcdtravel.com/wp-content/uploads/sites/142/2014/06/icon-electric.pngDie Studie „Chefsache Business Travel“
Jedes Jahr werden im Auftrag des Deutschen ReiseVerbands (DRV) mehr als 100 Führungs- und Fachkräfte aus Unternehmen ab 250 Mitarbeitern zum Thema Geschäftsreisen befragt. Gemeinsam mit anderen Geschäftsreiseunternehmen beteiligt sich auch BCD Travel an der Kampagne. 

(Quelle: moveonline, August 2016)