Unsere Unternehmensgeschichte

Von der kleinen Ecke im Kaufhaus zur großen Reisebürokette

Angefangen hat alles mal ganz klein: Als sich nach dem zweiten Weltkrieg die Verhältnisse langsam wieder normalisierten, kam auch die Lust aufs Reisen bei den Deutschen zurück. Im Januar 1948 gründete Friedrich Rauther daher zusammen mit Ursula Düvel die ‚Reisebüro Meyhoefer GmbH‘ in Hamburg-Bergedorf. Ein kleiner Verkaufsraum im damaligen Kaufhaus Biebler ( heute KARSTADT ), dem ersten Kaufhaus Bergedorfs, diente dem jungen Team als Start in die neue Welt des Reisens.


Das deutsche Wirtschaftswunder beginnt zu reisen

Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung stieg auch die Nachfrage nach Reisen. Sowohl privat als auch geschäftlich wurden die Deutschen immer reiselustiger, so dass man bereits zwei Jahre später ein erheblich größeres Ladenlokal in Bergedorfs Haupt-Einkaufsstraße im Sachsentor bezog. Aus dem kleinen Lädchen war ein ausgewachsenes Reisebüro geworden. Doch Friedrich Rauther dachte bereits einen Schritt weiter und lies seinen Sohn Gerhard eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann absolvieren. 1965 nahm er ihn in die Geschäftsleitung auf und bereits 1967 wurde Gerhard Rauther Gesellschafter der Reisebüro Rauther oHG. In der Zwischenzeit war das Unternehmen bereits auf 6 Mitarbeiter zzgl. Geschäftsleitung gewachsen.


Reisen auf Expansionskurs

Nur ein Jahr später wagte man den nächsten Schritt und expandierte ins Umland. Zunächst übernahm das Reisebüro Rauther eine Filiale der Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein in Geesthacht. Es folgten zwei weitere Reisebüros in Hamburg-Lohbrügge und Schwarzenbek. Um das gestiegene Reiseaufkommen der Kunden noch besser organisieren zu können, gliederte man 1970 den Firmen-Reisedienst in eine separate Einheit aus.


Reisen als Familientradition

Was in erster Generation mit Friedrich Rauther begann und über Gerhard Rauther in 2. Generation fortgeführt wurde, wurde 1999 durch Gerhards Sohn Thomas ergänzt. Eine Familie, die aus Tradition gerne reist und sich neugierig für ihre Kunden in aller Welt umschaut, holte mit Thomas Rauther die nunmehr dritte Generation in eine leitende Funktion in die Reisebüro Rauther GmbH. Zusammen mit Vater Gerhard bauen beide das Unternehmen seitdem stetig weiter aus. So wurde 2002 eine weitere Filiale in Hamburg-Altona eröffnet, 2004 der Leserreisedienst von der Bergedorfer Zeitung übernommen und 2005 ein Touristikbüro in Seevetal-Meckefeld dazugekauft.

Heute sind in den Touristikfilialen, dem Firmen-Reisedienst und dem Leserreisedienst insgesamt 31 Mitarbeiter beschäftigt. Allein der Leserreisedienst organisiert jährlich etwa 70 Reisen und sorgt dafür, dass seine treuen Kunden nachvollziehen können, was die Familie Rauther seit drei Generationen bewegt und in ihrem Slogan verspricht:


Wir nehmen Urlaub persönlich!